Wir beraten Sie individuell und persönlich

Ihre Dr. Behrenz und Otto KG Steuerberatungsgesellschaft - 040 601 78 41



Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Einkommensteuer 
Freitag, 11.09.2020

Musterklage zu Krankengeld und Rentenversicherungsbeiträgen

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) fordert, dass auch Rentenbeiträge, die vom Krankengeld abgezogen werden, steuerlich anerkannt werden sollen. Deshalb unterstützt er die Klage einer Arbeitnehmerin vor dem Finanzgericht Köln (Az. 11 K 1306/20).

Wenn ein länger erkrankter Arbeitnehmer Krankengeld erhält, werden davon Rentenversicherungsbeiträge abgezogen, die auch für die spätere Altersrente zählen. Steuerlich absetzen kann der Arbeitnehmer die abgezogenen Rentenversicherungsbeiträge jedoch nicht. Die spätere Rente muss aber versteuert werden – und zwar unabhängig davon, ob die Beiträge zuvor steuermindernd berücksichtigt wurden oder nicht. Hinzu kommt der Progressionsvorbehalt, wonach das Krankengeld inklusive der Rentenversicherungsbeiträge den Steuersatz für die übrigen Einkünfte erhöht, z. B. den Steuersatz für den Arbeitslohn, den der Arbeitnehmer vor oder nach seiner Erkrankung in dem Jahr erhalten hatte.

Im vorliegenden Fall war eine Frau im Jahr 2018 schwer erkrankt und erhielt Krankengeld. Rund 1.200 Euro Rentenversicherungsbeiträge wurden ihr vom Krankengeld abgezogen. Diese möchte sie steuerlich berücksichtigt wissen. Denn seit 2019 erhält sie in Folge der Erkrankung eine Altersrente für behinderte Menschen und muss diese versteuern.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.